Schon in den vergangenen Wochen wusste De Grey Mining seine Aktionäre durch eine Reihe von neuen Goldfunden auf der Hemi-Lagerstätte in der Region Pilbara zu begeistern. Da das Bohrprogramm trotz der Einschränkungen durch das Corona-Virus fortgesetzt wurde und die Lagerstätte nach wie vor offen ist, hatten sich neue Goldfunde quasi schon angedeutet.

Nun sind sie Wirklichkeit geworden, denn in seiner neuesten Presseveröffentlichung konnte De Grey Mining weitere goldführende Abschnitte nachweisen. Die vorgelegten Ergebnisse der Bohrungen betreffen erneut die Brolga-Zone. Hier konnten u.a. in 40 Meter Tiefe beginnend 78 Meter mit einer Vererzung von 1,8 g/t Gold nachgewiesen werden. Im Nachbarbohrloch wurde in einer Tiefe von 105 Meter eine Vererzung mit 1,6 g/t Gold entdeckt. Sie erstreckt sich über eine Länge von 72 Meter.

Das Bohrloch HERC016 durchschnitt gleich zwei Vererzungen. Zunächst konnte in 45 Meter Tiefe ein 21 Meter langer Abschnitt mit 3,6 g/t Gold nachgewiesen werden. Auf dem Niveau von 75 Meter beginnt die zweite Goldvererzung. Sie weist einen Goldgehalt von 5,5 g/t auf und erstreckt sich über eine Länge von 15 Meter.

Durch die neuen Funde erhöht sich das Ausmaß der Goldvererzung auf eine Streichlänge von über 340 Meter. Die Breite der Zone beträgt über 300 Meter und Teile des Erzkörpers konnten bis in eine Tiefe von über 200 Meter nachgewiesen werden. Höchst erfreulich für das Team der Geologen und natürlich auch für die Aktionäre ist, die Tatsache, dass die Vererzung in Streichrichtung und auch in Fallrichtung weiterhin offen ist.

Da De Greys Bohrungen das Ende der Zone somit immer noch nicht getroffen haben, darf auch in Zukunft mit weiteren Funden gerechnet werden. Nicht unerheblich ist die Bedeutung der flach einfallenden Vererzung. Sie besitzt das Potential, dass sich die Zahl der Unzen im Boden mit zunehmender Tiefe erhöht.

Dieser Punkt ist für die Wirtschaftlichkeit einer Mine von erheblicher Bedeutung, denn er hilft, das sogenannte strip ratio, also das Verhältnis von Abraum zu Erz, zu senken. Muss weniger Abraum abgetragen werden, um an das Gold zu kommen oder ist der Goldanteil in der Tiefe höher, sinken die Kosten für jede produzierte Unze. Eine Mine kann daher entweder bereits bei einem tieferen Goldpreis in Produktion gehen oder eine höhere Marge erwirtschaften.

Beides ist für den wirtschaftlichen Erfolg von großer Bedeutung und steht daher auch im Blick der investierten Anleger. Da das Bohrprogramm noch nicht abgeschlossen ist, können auch in Zukunft noch positive Resultate erwartet werden. 

Fazit

Durch die jüngsten Bohrergebnisse hat die Goldvererzung auf der Brolga-Zone der Helmi-Lagerstätte erheblich zugenommen. Die nachgewiesene sulfidische Vererzung konnte insbesondere nach Westen und zur Tiefe hin erweitert werden und ist dennoch weiterhin offen. Damit verdichten sich die Hinweise darauf, dass De Grey Mining auf seiner Hemi-Lagerstätte einen „wirklich großen Fisch an der Angel“ hat. Diesen gilt es nun durch weitere Bohrungen, erfolgreich an Land zu ziehen.

Link zur englischen Pressemitteilung

https://degreymining.com.au/wp-content/uploads/2020/03/20200325-DEG-ASX-Major-Gold-Extensions-defined-at-BROLGA-FINAL.pdf


Bohrkarte Hemi 250320

Risikohinweis

Die AXINO Media GmbH bietet Redakteuren, Agenturen und Unternehmen die Möglichkeit, Kommentare, Analysen und Nachrichten auf www.stocks-to-perform.com zu veröffentlichen. Diese Inhalte dienen ausschließlich der Information der Leser und stellen keine wie immer geartete Handlungsaufforderung dar, weder explizit noch implizit sind sie als Zusicherung etwaiger Kursentwicklungen zu verstehen. Des Weiteren ersetzen sie in keinster Weise eine individuelle fachkundige Anlageberatung und stellen weder ein Verkaufsangebot für die behandelte(n) Aktie(n) noch eine Aufforderung zum Kauf oder Verkauf von Wertpapieren dar. Es handelt sich hier ausdrücklich nicht um eine Finanzanalyse, sondern um werbliche / journalistische Texte. Leser, die aufgrund der hier angebotenen Informationen Anlageentscheidungen treffen bzw. Transaktionen durchführen, handeln vollständig auf eigene Gefahr. Es kommt keine vertragliche Beziehung zwischen der AXINO Media GmbH und ihren Lesern oder den Nutzern ihrer Angebote zustande, da unsere Informationen sich nur auf das Unternehmen beziehen, nicht aber auf die Anlageentscheidung des Lesers.
Der Erwerb von Wertpapieren birgt hohe Risiken, die bis zum Totalverlust des eingesetzten Kapitals führen können. Die von der AXINO Media GmbH und ihren Autoren veröffentlichten Informationen beruhen auf sorgfältiger Recherche, dennoch wird jedwede Haftung für Vermögensschäden oder die inhaltliche Garantie für Aktualität, Richtigkeit, Angemessenheit und Vollständigkeit der hier angebotenen Artikel ausdrücklich ausgeschlossen. Bitte beachten Sie auch unsere Nutzungshinweise.
Gemäß §34b WpHG und § 48f Abs. 5 BörseG (Österreich) möchten wir darauf hinweisen, dass die AXINO Media GmbH und/oder deren Mitarbeiter, verbundene Unternehmen, Partner oder Auftraggeber, Aktien der De Grey Mining Limited halten und somit ein Interessenskonflikt besteht. Die AXINO Media GmbH und deren verbundenen Unternehmen behalten sich zudem vor, jederzeit Aktien des Unternehmens zu kaufen oder verkaufen.

Leser dieses Artikels interessierten sich auch für diese Beiträge

Group Ten Metals steigert Platzierung auf 4,5 Mio.

Group Ten Metals Inc. (“Group Ten” or the “Company”) (TSX.V:PGE; OTCQB:PGEZF; FSE:5D32) is pleased to announce an increase to the size of the previously announced non-brokered

Classic Minerals erbohrt auf Kat Gap bis 304 g/t G

Das Jahr 2020 war für Classic Minerals im Januar und Februar zunächst gut angelaufen, denn auf dem Forrestania Gold Projekt konnte das aktuelle Bohrprogramm wie geplant fortge

De Grey Mining meldet spitze Gold-Ausbringungsrate

Es bedarf mehrerer Voraussetzungen, damit aus einer Lagerstätte eines Tages eine mit Gewinn produzierende Goldmine werden kann. Das Vorhandensein eines ausreichend großen und

AXINO Newsletter

Wir haben in den letzten Jahren ein echtes Näschen für Gewinneraktien bewiesen. Gleich mehrere der von uns beobachteten Unternehmen sind um mehrere Hundert Prozent gestiegen! Natürlich kann nicht jedes Unternehmen so ein Volltreffer sein, doch durch sorgfältige Abwägung der Fakten und das richtige Timing lässt sich die Erfolgswahrscheinlichkeit deutlich steigern. Einige Beispiele für die Top-Performer der Redaktion finden auf unserer Seite "Performance". Melden Sie sich jetzt für unseren Newsletter an und verpassen Sie keine unserer Neuvorstellungen mehr!

Ihre E-Mail Adresse wird an das Datenschutz-zertifizierte Newsletter-Tool der 1&1 IONOS SE zum technischen Versand weitergegeben. Eine Abmeldung vom Newsletter-Versand ist Ihnen jederzeit möglich. Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung

Wir setzen Cookies zum Betrieb und zur Sicherheit der Seite ein, aber auch Dienste Dritter setzen Cookies zum Webtracking bzw. Marketing.
Hinweise zum Datenschutz, Dienste Dritter und Widerspruch finden Sie in unserer Datenschutzerklärung